Menü

DeutschEnglishFrancais
Platz 5 (links) für Martin

Letzten Samstag Abend reiste ein Kumpel und ich nach Baunach zum mitteldeutschen 4cross Cup Finale. Dort gelandet wurde in der Dunkelheit unser Quartier aufgeschlagen, Abendbrot gekocht und zeitnah ins Bett gegangen.

Sonntag klingelte der Wecker 7 Uhr, fix frisch gemacht, ausgiebig gefrühstückt, in Schale geworfen und das 4cross Radel an den Start geschoben. 9 Uhr begann das Training bis 11 Uhr.

Ich nutzte jede Minute zum intensiven Training. 10:30 Uhr startete das Gattertraining. Hier testete man zum ersten mal die Linien zu viert und man merkte schnell, es wurde eng auf der Strecke.


Nach der Fahrerbesprechung starteten 11:30 Uhr die Qualifikationsläufe. Die waren zufriedenstellend und ich freute mich auf die nächsten Rennen. Nach einer langen Mittagspause, wo wir uns dem Zeltabbau widmeten, starteten die Finalläufe.

Im Halbfinale angekommen holte mich das Pech wieder ein, mir sprang auf dieser tretlastigen Strecke die  Kette vom Kettenblatt und ich verpasste den Einzug ins große Finale (Platz 1 bis 4). Im kleinen Finale  (Platz 5 bis 8) setzte ich mich direkt in der ersten Kurve in Führung und konnte diese hart umkämpft bis ins Ziel halten. Ich freute mich riesig und beendete den Tag mit einem 5ten Platz.

Nun ist der 4cross Cup vorbei und wir warten heiß auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt, Riders ready, watch the gate, pieeep....

Es war wiedermal ein spitzen Event, mit spektakulären Rennen, fairen Zwei/Drei/Vierkämpfen, super Organisation, bomben Wetter und einem familiären Flair. Ich freue mich jetzt schon riesig aufs nächste Jahr.

In diesem Sinne,
Euer Pfadlinig-Tretmühle Teamfahrer 
Martin Petrovsky